CategoryPage
X
Zamro en ERIKS slaan de handen in een!

zamro.popup.line1

zamro.popup.line2

zamro.popup.link


Zylinderlager (34 Produkte umfassen 2019 Artikel)


Grid
Liste
Grid
Liste

Einreihige Zylinderrollenlager mit Käfig bestehen aus einem massiven Außen- und Innenring, zwischen denen sich die Zylinderrollen in einem Käfig befinden. Die Außenringe sind mit eingearbeiteten Borden oder in glatter Ausführung erhältlich. Die Innenringe sind mit einem oder zwei Borden ausgestattet oder können, wie auch die Außenringe, glatt ausgeführt sein. Je nachdem, ob die Lager mit Borden ausgestattet sind, eignen sich Zylinderlager als Loslager, Stützlager oder Festlager. Der Käfig zwischen den Zylinderrollen verhindert, dass die Rollen einander berühren. Dank des Käfigs eignen sich Zylinderrollenlager für höhere Drehzahlen als vollrollige Lager. Zudem sind Zylinderrollenlager sehr steif und radial hoch belastbar. Lager mit dem Nachsetzzeichen E haben einen verstärkten Rollensatz. Diese Bauform ist für maximale Tragkraft ausgelegt. Die Innen- und Außenringe können einzeln montiert werden. Dies vereinfacht die Montage und Demontage. Innen- und Außenringe können mit einer festen Passung versehen werden, ohne dass dies die Montage erschwert.


Reibungsarme Zylinderrollenlager sind einreihig und entsprechen den Abmessungen der Maßreihe 23. Die Lager haben einen massiven Außenring mit zwei Borden. Die Innenringe der Zylinderrollenlager sind mit einem Bord ausgestattet. Zudem ist der Innenring zerlegbar, was die einfache Montage des Lagers ermöglicht. Ein scheibenartiger Käfig oder Zwischenstücke verhindern, dass die Zylinderrollen einander berühren. Dank der dadurch geringen Reibung eignen sich die Lager auch für hohe Drehzahlen.


Hochpräzisionszylinderrollenlager sind zweireihige Präzisionslager, die sich für den Einsatz in Werkzeugmaschinen eignen. Sie ermöglichen die Lagerung von sehr steifen und äußerst präzisen Hauptspindeln in radialer Richtung. Diese Lager bestehen aus Außenring, Innenring mit Bord sowie zwei Reihen Zylinderrollen und werden durch massive Messingkäfige geführt. Zur optimalen Einstellung des radialen Lagerspielraums weist der Innenring eine konische Bohrung auf (Konus 1:12). Für einfachen Ein-und Ausbau können die Lager zerlegt werden. Hierdurch lassen sich beide Lagerringe mit einer festen Passung versehen.


Darüber hinaus gibt es vollrollige Zylinderrollenlager, bestehend aus einem massiven Außen- und Innenring. Zwischen diesem massiven Außen- und Innenring befinden sich die Zylinderrollen, welche zwischen den Borden der Ringe geführt werden. Dank der maximalen Anzahl an Rollen sind diese Lager radial sehr hoch belastbar. Zudem eignen sie sich aufgrund ihrer hohen Steifigkeit besonders zur Erstellung kompakter Konstruktionen. Ein- oder zweireihige vollrollige Zylinderrollenlager sind als Loslager, Festlager und Stützlager erhältlich. Vollrollige Lager erreichen nicht die gleichen Drehzahlen wie Zylinderrollenlager mit Käfig. Dies liegt an den kinematischen Verhältnissen. Neben vollrolligen Zylinderrollenlagern gibt es auch noch vollrollige Zylinderrollenlager mit Ringnuten. Hierbei handelt es sich um zweireihige Lager und Festlager. Die sehr steifen Lager nehmen neben hohen radialen Kräften auch axiale Kräfte in beide Richtungen auf. Sowohl Außen- als auch Innenring sind massiv und mit Borden versehen. Zwischen den Borden werden die Zylinderrollen geführt. An beiden Seiten der Lager befinden sich Dichtungsringe. Im Außenring des Lagers sind Nuten angebracht. Diese eignen sich zur Montage von Sicherungsringen. Der Innenring ist 1 mm breiter und axial geteilt. Die Teile werden durch ein eingerolltes Stahlband zusammengehalten.