ContentPage

Maagtechnic verwendet Cookies, um den Shop noch benutzerfreundlicher zu machen. Diese Cookies werden nur für funktionelle, kommunikative oder analytische Zwecke verwendet. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Cookie-Erklärung

Naturgewalten und industrielle Gummischläuche

industrielle Gummischläuche

Beim Begriff "industrielle Gummischläuche" denken die meisten an Schläuche in Werkstätten oder Fabriken. Doch ist die Industrie nicht nur in überdachten Hallen und Fabriken tätig, In Branchen wie der Öl- und Gasindustrie, der chemischen und petrochemischen Industrie beispielsweise wird viel im Freien gearbeitet. Gleiches gilt für Maschinen und Anwendungen, wo industrielle Gummischläuche untrennbar zum Maschinenpark im Freien gehören. Und dort im Freien sieht die Welt in puncto Gummischläuchen ganz anders aus …


Anwendungen

Industrielle Gummischläuche werden für Material und Anwendungen im Freien oder für Außenarbeiten verwendet: offshore, onshore, aber auch in der Luft. In Branchen wie Landwirtschaft, Chemie und Bergbau wird mit Wasser, Dampf, Öl, Gas, und giftigen Substanzen oder anderen Flüssigkeiten gearbeitet, die alle durch industrielle Gummischläuche transportiert werden. Beispiele sind die Feuerwehr, Bohrinseln oder die Luft- und Schifffahrt. Dabei spielen sich die Arbeiten größtenteils im Freien ab. Zudem werden in allen Bereichen Gummischläuche gebraucht, die gegenüber sämtlichen Witterungsverhältnissen beständig sind.


Im Freien gelten andere Regeln

Gerade beim täglichen industriellen Gebrauch im Freien sind Gummischläuche sehr anfällig, und zwar gleichermaßen für natürliche und menschliche Einflüsse. Zunächst sind industrielle Gummischläuche dem Wetter ausgeliefert: von milden bis zu extremen Bedingungen. Sie müssen Sturm, Regen, großer Kälte, Sonnenlicht und sogar Gewittern widerstehen. Die Wirkung zeigt sich vor allem längerfristig: Der Regen bildet Pfützen, die Sonne bringt Hitze und Licht, der Wind eisige Kälte und Bewegung. Diese Witterungsverhältnisse in Außenbranchen sind unvermeidlich und gehören einfach dazu.


Ein dynamischer Arbeitsablauf rund um die Uhr

Im Freien sind Arbeitnehmer, Maschinen und Anwendungen rund um die Uhr im Einsatz. Die meiste Zeit des Tages liegen die Gummischläuche ungeschützt auf dem Boden. Darüber hinaus werden industrielle Schläuche mit geringer Frequenz genutzt und befinden sich in einem 'eingefrorenen' und somit empfindlichen Zustand. Zwischenzeitlich sind sie den Bewegungen von Menschen, LKWs und Maschinen ausgesetzt.


Sicherheit

Das Wetter und die Bewegungen von Mensch und Fahrzeug bilden eine problematische Kombination. Alarmierend dabei ist, dass viele Chemiewerke, Bohrinseln und Fabriken noch immer normale Gummischläuche einsetzen, selbst für den Wassertransport, beispielsweise im Brandfall. Dabei sind normale Gummischläuche u. a. nicht ozonbeständig (sonnenlichtbeständig). Nach wenigen Monaten ist der Mantel normaler Gummischläuche leicht rissig, und die Schicht darunter liegt frei. Ab dann ist der Gummischlauch nicht mehr sicher – mit allen entsprechenden Folgen.


Schläuche müssen gegenüber Mensch und Natur beständig sein!

Durch die Schilderung dieser Umstände wird deutlich: Gefragt sind industrielle Gummischläuche, die gegenüber Mensch und Natur beständig sind. Und: Sie müssen eine lange Lebensdauer haben. Aus diesen Gründen hat GOODALL diverse Schläuche entwickelt, aber auch Zubehör wie Überwurfmuttern und Kupplungen. Für jede Art von Flüssigkeit, Gas oder Dampf, in jeder Umgebung und in jedem Zustand, von Temperatur bis Hochdruck.